Kinderhospiz eröffnet

Von der ersten Idee der Errichtung eines Kinderhospizes in Thüringen bis zur feierlichen Eröffnung am 01.November 2011 sind mittlerweile fast 8 Jahre vergangen.
In dieser Zeit wurden rund 4,8 Millionen Euro gesammelt. Am 01. November wurde das Kinderhospiz unter Mitwirkung der Ministerpräsidentin des Freistaates Thüringens Christine Lieberknecht und mit den prominenten Botschaftern des Kinderhospizes, unter anderem mit Christian Rach, Roland Kaiser, Wolfgang Hoppe und den Polizisten Toto und Harry eröffnet.

"Das Kinderhospiz ist ein Musterbeispiel dafür, was ehrenamtliches Engagement und Idealismus erreichen können", sagte die thüringische Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht. "So ist schließlich aus einer Vision Wirklichkeit geworden." Lieberknecht nannte das Hospiz eine "Oase der Liebe und Menschlichkeit", die Hoffnung, Mut und Kraft mache.

Unter den Augen von mehr als 1100 Gästen wurde dann am Abend stimmungsvoll der Neubau enthüllt. Die Verhüllung mit 840 qm Folie wurde tagsüber von den „Christos“(0-Ton der Moderatorin Sina Peschke) aus Südthüringen, der Mannschaft der Frischmann Kunststoffe GmbH unter Lutz Frischmann geschaffen.

"Die Arbeit geht jetzt natürlich weiter", sagte Stiftungschef Klaus-Dieter Heber. Die Finanzierung der nächsten Jahre müsse gesichert werden. Es sei deshalb notwendig, weiterhin Geld zu sammeln. Das Kinderhospiz braucht pro Jahr zwischen 300 000 und 400 000 Euro an laufenden Kosten.

Die Morgenstern Lutz Frischmann Stiftung hat zur Eröffnung einen weiteren Betrag von 40.000 Euro gespendet.

Mehr erfahren Sie demnächst in unserem neu erscheinenden Newsletter.